» Home

Archiv für September, 2006

Nikotinentzug – es geht weiter.

27.09.2006

Nein, ich bin nicht an Nikotinentzug gestorben und blogge deshalb nichtmehr. Der Nikotinentzug hat meine Konzentrationsfähigkeit auch nicht derart beeinträchtigt, dass ich nicht mehr in der Lage wäre, die Tasten zu treffen. Ich bin die letzten Tage schlicht und einfach halt nicht zum Bloggen gekommen. Also… Fünf Wochen sind jetzt rum. Sogar ein bißchen mehr. […]

»» weiterlesen

Wahlverlierer gibt es nicht.

18.09.2006

Da ist man noch dabei zu realisieren, dass die NPD in einem weiteren Landesparlament den Kaspar geben wird (“Neonazis? Ich kenne nur Neonröhren!” – so weit der nazionale Humor) und dann kommt da dieser Brüller: Herr Friedbert Pflüger, der zum Zeitpunkt seiner Äußerungen das historisch schlechteste CDU-Ergebnis in Berlin eingefahren hat, mimt den Gerhard Schröder […]

»» weiterlesen

Internet-Gebühr doch billiger?

14.09.2006

Als technologiefeindliches Land, richtet die Bundesrepublik Deutschland ja auf Wunsch ihres öffentlich-rechtlichen Rundfunksystems ab 1. Januar 2007 eine Internet-Gebühr ein. Natürlich nennen die Politiker von SPD, CDU und FDP – also jenen drei Parteien, die für diese Gebühr stehen – das anders: Internet-fähige Computer sind ab 1. Januar Rundfunkempfänger. Oder so ähnlich. In einem Anfall […]

»» weiterlesen

Nine-eleven überall.

12.09.2006

Und so auch hinter diesem Link. Allerdings herrlich politisch unkorrekt :-) (Via Zucker im Chat)

»» weiterlesen

Nichtraucherhölle!

8.09.2006

Also seit 2,5 Wochen bin ich ja Nichtraucher. Oder sowas ähnliches. Jedenfalls habe ich seit dem 21. August, 16h15 keine Zigarette mehr geraucht. Und das ist ziemlich scheisse. Muss einfach mal gesagt werden! Da sind nicht nur teilweise richtig heftige Entzugserscheinungen (trotz Akupunktur), die einem das Leben schwer machen. Nein. Viel schlimmer! Man darf sich […]

»» weiterlesen

Natascha Kampusch und die Geier.

7.09.2006

Ist es nicht geradezu ekelerregend, wie diverse Medien sich auf diese junge Frau stürzen? Der heutige Rummel um das gestrige ORF-Interview ist wohl nur ein vorläufiger Höhepunkt dieses Trauerspiels. Von Experten – und Solchen, die gerne welche wären – wird es seziert. Jedes Wort und jede Bewegung muss interpretiert werden. Und man wird oft den […]

»» weiterlesen

Nach 2400 Kilometern auf…

4.09.2006

… schweizerischen und französischen Straßen ist die bundesdeutsche Autobahn der reinste Horror. Die Jagd ist eröffnet, durch Baustellen wird mit weit über hundert Sachen durchgerauscht (statt 80) und andere Tempolimits noch weniger Ernst genommen. Zum Glück ist es von Basel nach Freiburg nicht sonderlich weit. Ja. Ich fahre auch gern mit 200 Sachen durch die […]

»» weiterlesen