» Home

Internet-Gebühr doch billiger?

Als technologiefeindliches Land, richtet die Bundesrepublik Deutschland ja auf Wunsch ihres öffentlich-rechtlichen Rundfunksystems ab 1. Januar 2007 eine Internet-Gebühr ein. Natürlich nennen die Politiker von SPD, CDU und FDP – also jenen drei Parteien, die für diese Gebühr stehen – das anders: Internet-fähige Computer sind ab 1. Januar Rundfunkempfänger. Oder so ähnlich.

In einem Anfall von Großzügigkeit haben die Intendanten der ARD nun laut Golem scheinbar beschlossen, nicht € 17,03 sondern “nur” 5 Euro 52 zu verlangen. Vielleicht haben sie ja meinen Beitrag vom 24. Mai 2005 gelesen :-D

Fast billig, wa?

Nur: gerechtfertigt ist diese staatlich unterstützte Abzocke deswegen noch lange nicht. Es ist, ganz im Gegenteil, weiterhin eine bodenlose Unverschämtheit, dass Computer und andere Geräte per Ordre de Mufti zu Rundfunkempängern deklariert werden, um dem öffentlich-rechtlichen Rundfunksystem noch mehr Geld in die Kassen zu spülen. Und wer aktiv etwas dagegen tun will – oder sich nur etwas besser informieren – der schaut mal bei der Vereinigung der Rundfunkgebührenzahler (VRGZ) vorbei.

4 Kommentare zu “Internet-Gebühr doch billiger?”

  1. Diana sagt:

    BTW, die Intendanten haben sich die ganze Sache nicht ausgedacht – das mit der Gebührenerhöhung. Sondern die kleinen Könige namens Ministerpräsidenten. Also gilt es die anzugreifen, und nicht die Intendanten. ;)

  2. Pixeljunkie sagt:

    Übel finde ich es für Unternehmer wie wir es sind. Plötzlich soll man für eine Arbeitsgerät Gebühren zahlen, nur weil man die theorethische Möglichkeit hätte damit Fernsehen zu empfangen??? Mir ist nicht bekannt, daß ARD und ZDF einen durchgängigen Livestream anbieten und hey… der hat auch nichts auf meinem Firmen-PC zu suchen.
    Ich frage mich, wieso sämtliche Politiker das mit machen? Haben die alle Angst in den öffentlich rechtlichen Medien keine Sendeplätze mehr zu bekommen oder werden sie gar geschmiert?
    Wir machen da auf keinen Fall mit. Als Unternehmer kann man ein Protestschreiben an Herrn Öttinger schicken. Also mitmachen! Jemand muss diesen Abzocke-Wahnsinn ja stoppen.
    http://www.suedlicher-oberrhein.ihk.de/index.php?pageID=62

  3. Der Roger sagt:

    Vielleicht kommt alles sogar noch schlimmer und wir müssen bald für alles zahlen, was wir auch nur theoretisch sehen können. Die Augensteuer: http://www.allesroger.net/archives/204-Die-GEZ-wird-abgeschafft.html

  4. Patricio sagt:

    Hallo;

    vorerst freut es mich lebende u. denkende Menschlein anzufinden,
    die den Schneid haben, sich über den angedachten deutschen “LOCALNEPP”

    ZU EMPÖREN!!!!!!!!!!!!!

    BRAVO.

    Ich denke die “I-Gebühr”,
    wie folgt als ILLEGAL.

    Bevor Deutschland einen derartigen LOKALNEPP,
    als EINZELGÄNGER in der EU starten kann;
    soll der Europäische Gerichtshof erst einmal,
    befinden, dass eine
    “deutsche Sonderregelung” diesbezüglich weder genehmigt,
    noch gerechtfertigt ist!!!

    …und tschüss,
    Heide Simonis

    Gruß

    Patricio

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte halte Dich an die Netiquette. Danke!

XHTML: Diese Tags kannst Du verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

kostenloser Counter