» Home

Zensur bei Flickr – Massiver User-Protest

Nachdem Flickr beschlossen hat, nicht begründen zu wollen, warum u. A. deutsche User nur noch sehr eingeschränkt an der Community teilhaben können – also massiv zensiert werden – ist auch so schnell nicht mit einem Abebben der Empörung zu rechnen.

Einfach mal ein paar Tags zum ansurfen: Zensur Censorship thinkflickrthink

Es sieht so aus, als wolle man es aussitzen. Inhaltliche Statements zum Zensur-Skandal verweigern die Betreiber von Flickr. Sie werden mit massiven Protesten gerechnet haben. Und sie werden es aussitzen. Hätten sie den Dialog gewünscht, hätten sie erklärt was niemand außerhalb versteht.

Flickr: Gestern hat eine der ersten und erfolgreichsten Web2.0-Communities ihre Unschuld verloren. Vielleicht ist sie sogar schon gestorben.

Update: Am Rande erwähnt: “Auf Anfrage von SPIEGEL ONLINE erklärte die deutsche Yahoo-Niederlassung, sie stehe nicht “für eine Stellungnahme zur Verfügung”.”

6 Kommentare zu “Zensur bei Flickr – Massiver User-Protest”

  1. Christoph sagt:

    War Flikr schon am sterben?

  2. JC sagt:

    Mit der Übernahme durch Yahoo hatte es damit schon langsam begonnen. Ja.

  3. Der Roger sagt:

    Ich kann mich ehrlich gesagt nicht mehr an die Flickr Zeit vor Yahoo erinnern. Da war die Plattform bei mir noch nicht so präsent.

    Was die Proteste angeht hoff ich ja, dass wir gemeinsam einen ähnlichen Erfolg erzielen wie bei dem Digg-Skandal vor wenigen Wochen. Auch dort dachte man, die Community, die User und deren Meinung könnten einfach ignoriert werden. Konnten sie aber nicht.

  4. Diana sagt:

    Und – hat schon jemand eine nette Alternative gefunden?

  5. Der Roger sagt:

    An Alternativen mangelt es kaum. Zooomr, Sevenload, Photobucket. Die Frage ist, was passiert, wenn diese Dienste ebenfalls anfangen (müssen?) Filter einzubauen. Laut Flickr ist es ja offenbar die rechtliche Lage in Deutschland, die sie zu diesem Schritt zwang….

  6. JC sagt:

    Diana: Noch nicht.

    Roger: Rechtslage? *hüstel* Ich wüsste nichts von neuen Gesetzen mit derart weitreichenden Konsequenzen, dass Flickr nun urplötzlich zu dieser neuen Praxis gezwungen wäre.

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte halte Dich an die Netiquette. Danke!

XHTML: Diese Tags kannst Du verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

kostenloser Counter