» Home

Vom gekauften Journalismus…

Okay. Ich zitiere hier aus einem Blatt, welches sich selbst “Anzeigenblatt” nennt. So eine kostenlose Wurfzeitung. Aber auch eine solche sollte doch zumindest versuchen, ein klein wenig den Schein zu wahren. Oder? Ein Leitartikel der mit dem im Folgenden zitierten Satz endet, sollte nach meinem Dafürhalten deutlich als Werbung gekennzeichnet sein.

Damit auch das Wohnen in Freiburg attraktiver wird, hat die Xxxxxxxx Wohnbau AG begonnen, auf dem ehemaligen Grünhof nahe des Wiehre-Bahnhofs Wohnanlagen in mediterranem Flair hochzuziehen – mit guten Erfolgsaussichten auf Einzug zahlungskräftiger Bewohner.

Subjektive Klammer auf: Wer einmal über das Gelände gelaufen ist, sieht da neben diesen – für meinen Geschmack – pseudomediterranen Monstruositäten durchaus hübsche Häuser anderer Bauunternehmungen entstehen. Die übrigens auch ein paar Meter weiter von der Bahnlinie gebaut wurden und vielleicht auch deswegen eher Chancen auf die Käufer mit etwas dickerem Geldbeutel haben? Subjektive Klammer zu.

Ein Kommentar zu “Vom gekauften Journalismus…”

  1. Tim sagt:

    Wenigstens ist das Anzeigenblatt kostenlos…

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte halte Dich an die Netiquette. Danke!

XHTML: Diese Tags kannst Du verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

kostenloser Counter