» Home

Summertime and the livin’ is easy

d&s in love Nach diesem Motto war ich Samstag mit den beiden auf dem Foto unterwegs. Also mit Diana und Stephan :-) Wir hatten uns für “Samstag was trinken gehen” verabredet und haben uns Nachmittags spontan für das ZMF entschieden. Also das Auto auf dem Parkplatz vom Mundenhof abgestellt und zu den Zelten marchiert – aber auch am Samstag ist gegen 16h30 dort wohl ziemlich tote Hose. Also weiter zum Tiergehege gelaufen, die Vierbeiner begrüßt, ein wenig geknipst und in den Biergarten gesetzt (der im Zweifel auch günstiger ist, als die Verkaufsstände beim Zeltkick).

Who's sitting on my nose? Nach ausgiebiger Stärkung ging es, am japanischen Bambusgarten vorbei, retour. Dort begegneten wir einem sehr zutraulichem Kamelbaby, das sich von Diana nur zu gern kraulen ließ und mir anschließend geduldig Modell stand. Wir einigten uns darauf, dass das Tier zwar unendlich süß ist, sich aber wohl eher nicht in Dianas Wohnung unterbringen läßt – so gingen wir dann wieder weiter, zum inzwischen bevölkerteren ZMF-Gelände zurück.
In der Freiluftbar neben dem großen Zelt erhaschten wir die letzten freien Plätze und gaben uns einer lustigen Beschäftigung namens “Leute gucken” hin. So nachlässig, wie sich der gemeine Deutsche in seiner Freizeit kleidet, so unterhaltsam ist das hierzulande dann auch – no further comment needed. Nebenbei ließ ich mir von Stephan dann noch ein paar Besonderheiten des schweizerischen Französisch erläutern. Ils sont fous, ces Helvètes! :-)

In der Abenddämmerung posierte Diana vor dem Dauerklacken meiner Kamera mit ihren Pois und dann wurde es leider etwas windig. Und somit etwas frischer… Ganz Frau, brauchte Diana eine Jacke und so fuhren wir zu unseren Wohnungen zurück, wollten aber den angebrochenen Abend nicht so enden lassen und verabredeten uns nochmal am Seepark. Samt unserer Macs (der Vorschlag kam von Geekette, nicht von mir!). So ließen wir dann also den Abend bei Bier und kleiner WLAN-Party am See ausklingen. Und nein! Das ist nicht krank, das macht Spaß und hat mir – nach dem Tausch der jeweiligen Tagesausbeute an Fotos – ein neues Programm eingebracht (CoverFlow, ein richtig grenzgeniales Gimmik). Ich hoffe allerdings, dass Stefan sich hier wirklich nicht gelangweilt hat :-)

3 Kommentare zu “Summertime and the livin’ is easy”

  1. Stephan sagt:

    “Geekette” *rofl*…den muss ich mir merken :-D

    Wie Du bereits in Diana’s Blog nachlesen kannst, hab ich mich überhaupt nicht gelangweilt… :)

    Ich mein…der normale gemeine PC-user trifft sich für LAN-Sessions in dunklen, stickigen Gemächern um verbissen zu zocken (und dabei gehts noch um nix)…

    Was für eine Leichtigkeit und Lebensfreude demonstrieren doch da 2 “MacGeeks”, welche mit ihren Höllenmaschinen wunderbar ins Ambiente passen? :)

  2. Diana sagt:

    Jaja, jetzt bin ich’s wieder… lol. Was kann ich dafür wenn mir beim Höllentäler die Zähne klappern? *grumpf*
    Aber das Geekigsein war sehr amüsant und schreit nach Fortsetzung… :) Wenn ich wieder tolle Programme gefunden habe. ;)

    Die Geekette (c) Diana :p

  3. JC sagt:

    Stefan: Nun gut, Du siehst mich erleichtert :-)

    Diana: Das war nicht der Höllentäler. Falsche Richtung *besserwisser* :-) Aber ja: rumgeeken müssen wir mal wieder.

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte halte Dich an die Netiquette. Danke!

XHTML: Diese Tags kannst Du verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

kostenloser Counter