» Home

Plattentausch am MacBook

Gutes Produkt-Design richtet sich nicht nur an das Auge, sondern löst auch Aspekte der Bedienbarkeit. In letzterem Punkt leisten sich Apples iBooks und PowerBooks eine Schwäche: Wer seine Festplatte austauschen will, weil sie ihm zu klein geworden ist oder sie sogar ein technisches Problem hat, sieht sich damit konfrontiert, dass der Hersteller einen schnellen Plattentausch nicht vorgesehen hat. Man muss den Rechner öffnen, um zum Ziel zu kommen. Das erfordert technisches Geschick und Zeit (eine Anleitung hilft dabei). Oder den Apple-Händler vor Ort.

Warum die Apple-Ingenieure sich dafür entschieden, die Festplatte von außen nicht zugänglich zu machen? Ich weiß es nicht. Es ist sicher nichts, was der Anwender ständig macht und daher kein Argument gegen diese Rechner. Aber manch’ ein iBook- oder PowerBook-Nutzer hat im Fall der Fälle sicher neidisch auf die Notebooks aus der Windows-Welt geblickt: Dort ist die Platte in der Regel unter einer Klappe am Gehäuseboden versteckt – und somit in wenigen Minuten ausgetauscht.

Aber nun ist alles anders! Offenbar traut Apple inzwischen seinen Kunden auch zu, eine Festplatte im Bedarfsfall schnell selbst auszutauschen. Beim neuen MacBook müssen dazu nur der Akku und eine Blende entfernt werden, dann kann das Laufwerk einfach herausgezogen werden. Wie genau, zeigt dieses Video. [Edit 26.06.06: Das Video ist leider entfernt worden, der Plattenwechsel ist aber wirklich ein Kinderspiel in drei Schritten: Akku raus, Blende entfernen (RAM wäre jetzt auch zugänglich) und Platte ziehen.]

(Via Mac Essentials)

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte halte Dich an die Netiquette. Danke!

XHTML: Diese Tags kannst Du verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

kostenloser Counter