» Home

Mit 220 Sachen im Ferrari 275 GTB durch Paris.

Nein. Nicht mit der Playstation. In Echt.

Nein, es ist nicht die Schlagzeile des Tages ;-) Es ist ein Film. Von Claude Lelouch. Und es ist bald 30 Jahre her. Es passierte an einem Augustmorgen des Jahres 1976. Der Regisseur heuerte einen – bis heute ungenannten – Formel1-Fahrer an, in weniger als 10 Minuten von der Porte Dauphine zum Sacré Coeur zu fahren, dort auszusteigen und eine Frau in die Arme zu nehmen – mit einer Kamera auf der Stoßstange. “C’était un rendez-vous” heisst der Kurzfilm, für den keine Straße gesperrt wurde – weswegen Lelouch auch verhaftet wurde.

Ansehen, staunen. Auch staunen, dass das nicht in einem katastrophalen Unfall endete. Autos hupen, Menschen retten sich auf den Bürgersteig, Tauben fliegen davon. Und dazu der Sound der Bella Machina.

Speed of car hat den Streifen technisch analysiert.

Eigentlich wollte ich den Film hier verlinken, fand aber bei meinen weiteren Recherchen heraus, dass er keineswegs frei verbreitet werden darf (die Rechteinhaber jagen offenbar nicht gleich eine Horde abmahnwütiger Anwälte los – chapeau!), weswegen ich davon Abstand nehme. Sorry, dass ich Euch den Mund wässrig gemacht habe. Aber immerhin: beim DVD-Versand “Spirit Level Film” gibt es eine Vorschau auf den Film… ich glaube, die DVD kommt auf meinen Wunschzettel für Weihnachten :-)

Update (31.12.2005): Heute bin ich zufällig über die auf ein Satellitenfoto eingetragene Route des Ferrari gestolpert.

5 Kommentare zu “Mit 220 Sachen im Ferrari 275 GTB durch Paris.”

  1. Roger sagt:

    Oh Mann, das wäre für einen Need for Speed Most Wanted Süchtigen, der ich gerade bin, genau das richtige.

  2. JC sagt:

    Der Adrenalinspiegel des Fahrers muss abartig hoch geschossen sein, in diesen neun Minuten :-)

  3. fifi sagt:

    sehr später nachtrag:
    infos dazu gibt es inzwischen bei wikipedia und bei youtube existiert ein musik-video mit dem film als basis…

  4. JC sagt:

    Oh cool, danke für diese Infos!

  5. fifi blogt » blog archiv » mit dem ferrari durch paris sagt:

    […] die geschichte hätte er auch gut in sein einestages-projekt einstellen können, denn murphy hatte das thema von dem rasenden ferrari bereits vor über zwei jahren […]

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte halte Dich an die Netiquette. Danke!

XHTML: Diese Tags kannst Du verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

kostenloser Counter